Für uns ist diese Art von Events sehr wichtig, denn hier haben wir die Chance, an den verschiedenen Ausstellungsorten unsere Markenpräsenz auf dynamische Weise zu stärken. Ferner ist es eine hervorragende Möglichkeit, unsere Produktpalette vorzustellen und Bosch als ein innovatives Unternehmen zu präsentieren, das Technologie entwickelt, die eine wichtige Rolle in unserem Leben spielt – selbst wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind. Außerdem ist Bosch ein Unternehmen, das sich um die menschliche Entwicklung sorgt und dabei die Umwelt nicht außer Acht lässt.

Wir haben San Luis Potosí als Standort gewählt, weil es sich um eine sehr schöne Kolonialstadt handelt, die für ihre Architektur bekannt ist, und weil wir dort ein Werk haben, das gerade auf über 11.000m2 erweitert wurde. Es wurden 80 Millionen US-Dollar investiert und 700 neue Arbeitsplätze geschaffen. Im Rahmen der Erweiterung wurde ein neues Logistik-Zentrum in Erwägung gezogen, sowie auch ein Zentrum für Weiterbildung und Ingenieurwesen, die es uns ermöglichen, weiterhin im Bereich der Entwicklung von Technologie im Land führend zu sein.

Bosch setzt seit mehr als 40 Jahren auf San Luis Potosí, hat in der Stadt eine starke Industriepräsenz und trägt zu deren Entwicklung und Positionierung als wichtiger Industriestandort der Automobilindustrie in Mexiko bei. Derzeit sind mehr als 150 Partner mit der Herstellung von Produkten für die Automobilindustrie befasst, und dies sowohl im Bereich der Originalausrüstung als auch für den Ersatzteilemarkt. Das Unternehmen hat seinen Betrieb im Jahr 1973 aufgenommen und stellt Bremssystem her, wie zum Beispiel Trommeln und Booster. Nach der Renovierung der Einrichtungen im Jahr 2016, wurden neue Produktionslinien hinzugefügt, die über modernste Technologie verfügen und es ermöglichen, die Produktionskapazität des Werkes zu verdoppeln.